Künstliche Kiemen für Taucher

Der israelische Taucher und Erfinder Alon Bodner hat angeblich ein System entwickelt, welches betrieben mit Batterien genügend Sauerstoff aus dem Wasser extrahieren kann um einen Taucher zu versorgen. Das entwickelte System basiert auf dem Henry-Gesetz, welches besagt, dass in einer Flüssigkeit umso mehr Gas gelöst ist, je höher der Druck des entsprechenden Gases über der Flüssigkeit ist. Dreht man diese Aussage um, so ergibt sich, dass man durch die Erzeugung von Unterdruck über der Flüssigkeit gelöstes Gas aus der Flüssigkeit extrahieren kann. Zum Erzeugen von genügend Unterdruck, um Luft für einen Taucher zu extrahieren, soll nach Bodner eine kleine Zentrifuge (die Zentrifugalkraft wirkt dem Druck entgegen, daher entsteht ein Unterdruck in der Mitte der Zentrifuge, so dass dort das Gas aus der Flüssigkeit austritt) ausreichen, durch die das umgebende Wasser fließt.
Mehr dazu unter:
Allerdings sind wohl die Rechnungen von Bodner ein wenig zu optimistisch (siehe obiger BBC-Artikel), als das das System wirklich von einem Taucher genutzt werden könnte. Für Unterwasserwohnungen oder U-Boote ist das System eher geeignet.
Avatar
Andreas Maier
Data Alchemist

My interests include machine learning, software development, physics and mathematics

Related