Google ermöglicht virtuelle Reise von Moskau nach Wladiwostok

YouTube kombiniert mit Google Map machts moeglich: Eine virtuelle Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok:
Ziemlich cool! Leider funktioniert es nicht so fehlerfrei. Ziemlich oft, wenn ich auf in der Karte auf eine bestimmte Stelle der Strecke klicke, bekomme ich keinen Film sondern nur eine Fehlermeldung. Aber wahrscheinlich wollen die Schoepfer wirklich, dass man die 150 Stunden Film aus dem Zugfenster von Anfang bis zum Ende schaut. Schliesslich bieten sie ganz stilecht dazu als Soundtrack bzw. Hoerbuch Tolstoi: Krieg und Frieden oder Gogol: Die toten Seelen an (beides natuerlich auf russisch). Aber die wahren Zugfans hoeren wahrscheinlich einfach nur das monotone Rattern der Raeder (leider ist es nicht der Orginalton, nur eine Endlosschleife von ein paar Minuten). Na dann, Schiff ahoi!
Avatar
Andreas Maier
Data Alchemist

My interests include machine learning, software development, physics and mathematics

Related