Ein Obama nahe stehender Journalist ...

Ein Obama nahe stehender Journalist versucht auf Zeit.de Stimmung zu machen für das Freihandelsabkommen mit den USA mit Artikeln wie:

“Lasst den Freihandel nicht an Snowden scheitern” http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-07/freihandelsabkommen-usa?commentstart=1#cid-2888130

oder “Das Ausspionieren von Diplomaten kann man ignorieren” http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-07/wirtschaftsabkommen-eu-usa-spionage?commentstart=1#cid-2887204

Wie plump ist das denn? Ich als EU-Bürger will nicht verarscht, ich will ordentlich bestochen werden. Z.B. könnten die USA doch die Schulden von Griechenland, Irland, Zypern, … übernehmen. Das wär mal wieder ein richtiger Marshall Plan. Dann klappts vielleicht auch mit dem Freihandel…

zeit.de

Lasst den Freihandel nicht an Snowden scheitern

Das Freihandelsabkommen ist zu wichtig, um wegen der Datenaffäre blockiert zu werden. Es gilt, Regeln für einen fairen globalen Wettbewerb zu entwickeln. Von C. Marschall

Related