"Kevin Kühnert will BMW enteignen! ...

“Kevin Kühnert will BMW enteignen! Wieviel DDR steckt in der SPD?” titelt die Bild und natürlich wird er sofort stark kritisiert.

Aber wieso sollten die großen Konzerne Deutschlands (viele davon auch groß geworden durch Staatsaufträge in dunklen Zeiten) davor sicher sein. Die deutschen Konzerne mischen sich jeden Tag mithilfe tausender Lobbyisten in die Landes-, Bundes- und Europapolitik ein. Wenn Unternehmen sich so in die Politik einmischen, dürfen sie nicht erwarten, dass sich die Politik nicht in Unternehmen einmischt.

Wenn jedem Unternehmen mit einem Lobbyisten in Berlin oder Brüssel (siehe https://lobbypedia.de/wiki/Kategorie:Unternehmen) klar gemacht würde, dass die Enteignung drohen kann, wenn sie versuchen die Politik oder Politiker unter Druck zu setzen, würden viele Unternehmen sicher auf Lobbyisten verzichten. Und das wäre ein großer Gewinn für die Demokratie.

faz.net

Jungsozialist Kevin Kühnert: In Hamburg durchgefallen

Wer hat im Interview zwischen dem Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert und der „Zeit“ die Enteignungen ins Spiel gebracht? Es war wie eine Abiturprüfung - hier zwei unerschütterliche Routiniers, dort ein gewitzter Prüfling.

Related