Ein schockierender Artikel nicht nur ...

Ein schockierender Artikel nicht nur wegen der Länge:

“Human Rights Watch berichtet, dass eine künstliche Intelligenz namens IJOP sämtliche Informationen analysiert. Das künstliche neuronale Netz ist von der Volksbefreiungsarmee Chinas im Rahmen seiner neuen digitalen Militärdoktrin C4ISR ins Leben gerufen worden und inzwischen Teil des nationalen Programms Sharp Eyes, das ganz China mit einem Netz aus Überwachungstechnologie abdecken soll. "

“Anfang letzten Jahres wurden alle Muslime in Xinjiang verpflichtet, innerhalb von zehn Tagen die App Jingwang auf ihren Telefonen zu installieren – das dritte Auge von IJOP. Sie scannt und spielt dem neuronalen Netz alle Aktivitäten zu, alles, was sie lesen, schreiben, reden, alle Kontakte und den gesamten Datenverkehr. Ein Telefon ohne Jingwang zu benutzen ist verboten, ebenso das Telefon auszuschalten oder ein fremdes zu benutzen.”

“Auf Grundlage der Analyse empfiehlt das neuronale Netz der Exekutive, ob die Verdächtigen ins Gefängnis oder ins Umerziehungslager zu schicken sind, unter Hausarrest gestellt werden sollen oder ob ein Verbot, den Meldebezirk zu verlassen oder öffentliche Orte zu betreten ergehen soll. Das System arbeitet nach dem Prinzip „Wer Verdacht erregt, muss verhaftet werden“. Die Unschuldsvermutung gilt für Mitglieder sozialer Gefahrengruppen (beispielsweise für Muslime) nicht.”

“Im März veröffentlichte der deutsche Wissenschaftler Adrian Zenz einen Artikel, der einen Maßstab des Systems der Konzentrationslager von Xinjiang vermitteln soll. …Zenz kommt zu dem Schluss, dass in den Lagern der Region zur Zeit ungefähr anderthalb Millionen Menschen interniert sind.”

dekoder.org

Clockwork Mandarin

Totale Überwachung, grassierende Folter und Umerziehungslager, in denen mehr als eine Million Uiguren und Kasachen interniert sind: Das nordwestchinesische Gebiet Xinjiang ist ein „Gefängnis unter freiem Himmel“, sagt der russische Journalist Schura Burtin. Für Russki Reporter fragt er, weshalb Kasachstan und andere Länder zu der entsetzlichen Tragödie von Xinjiang schweigen – die nun auch durch die China Cables, geleakte Geheimdokumente, belegt ist. Ein Longread. / Quelle: Russki Reporter

Related