Viele wurden ja erst durch ...

Viele wurden ja erst durch Greta 2018 auf den Klimawandel aufmerksam und tun jetzt so, als hätte man das früher nicht wissen können. Schlaue Journalisten schreiben Verschwörungstheorien, dass der Ölkonzern Exxon bereits 1977 vom Klimawandel wusste, die Erkenntnisse aber unter den Tisch kehrte (https://www.spektrum.de/news/wie-exxon-den-klimawandel-entdeckte-und-leugnete/1374674).

Aber das sind alles nur Ablenkungsmanöver. Die Folgen des Anstiegs von CO2 in der Erdatmosphäre durch die zunehmende Industrialisierung wurden bereits 1896, also vor 120(!) Jahren vom Nobelpreisträger Svante Arrhenius beschrieben:

“On the other hand, any doubling of the percentage of carbon dioxide in the air would raise the temperature of the earth’s surface by 4°; and if the carbon dioxide were increased fourfold, the temperature would rise by 8°.”

Als Schwede konnte er der möglichen Erwärmung auch positive Seiten abgewinnen:

“By the influence of the increasing percentage of carbonic acid in the atmosphere, we may hope to enjoy ages with more equable and better climates, especially as regards the colder regions of the earth, ages when the earth will bring forth much more abundant crops than at present, for the benefit of rapidly propagating mankind.”

Aber auf jeden Fall sollte niemand so tun, als wäre er vom Klimawandel überrascht worden. Seit 120 Jahren ist die Problematik bekannt. Seit 120 Jahren kehren Regierungen und Firmen das Thema unter den Teppich. Es reicht!

en.wikipedia.org

Svante Arrhenius - Wikipedia

Related