Es gehen ja im Moment ...

Es gehen ja im Moment die verrücktesten Gerüchte um, woher das Corona-Virus denn wirklich stammen könnte. Denn irgendwie scheint es selbst für chinesische Verhältnisse unwahrscheinlich, dass ausgerechnet auf einem Fischmarkt Fledermäuse angeboten werden, die dann zum Auslöser für die Corona-Pandemie geworden sein sollen (https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87347722/coronavirus-forscher-verdaechtigt-fledermaus-labor-neben-wuhan-fischmarkt.html).

Um mich an dieser Verschwörungstheorie etwas zu beteiligen möchte ich darauf hinweisen, dass es vor ca. 40 Jahren schon einmal einen Vorfall in der Sowjetunion gab, der ungefähr mit der gleichen Ausrede vertuscht wurde, wie jetzt bei Corona:

" Wegen eines Fehlers beim Unterhalt der Luftfilter gelangten am 2. April 1979 Milzbrand-Sporen in die Umgebung. Es gab rund 100 Todesopfer, die genaue Zahl ist bis heute unbekannt.[1] Die Ursache des Unfalls wurde von der Sowjetunion jahrelang geleugnet und der Verzehr von verseuchtem Fleisch aus der Umgebung für diesen Ausbruch von Milzbrand verantwortlich gemacht."

https://de.wikipedia.org/wiki/Milzbrand-Unfall_in_Swerdlowsk

Klingt das nicht ein bisschen so, als würde sich hier Geschichte wiederholen?

de.wikipedia.org

Milzbrand-Unfall in Swerdlowsk – Wikipedia

Related