"Schockierend war der Verzicht auf ...

“Schockierend war der Verzicht auf Notbremsungen zur Minderung von Unfallfolgen. Notbremsungen waren zwar grundsätzlich vorgesehen, aber nur zur Vermeidung von Unfällen, nicht zur Minderung der Folgen nicht mehr vermeidbarer Unfälle. Das überließ der Computer den menschlichen Bedienern am Steuer. Diese im Programmcode zum Ausdruck gebrachte Geringschätzung Dritter wurde der Fußgängerin zum Verhängnis.”

Uber-raschung! Wer hätte gedacht das eine durch und durch unethische Firma auch unethischen Programmcode schreibt? Uber ist in meinen Augen eine der schlimmsten Firmen am Markt. Nicht nur weil ihr Geschäftsmodell auf der Ausbeutung der Uber-Fahrer (Wortwitz!) fußt. Sie sind auch die größten Heuchler am Markt. In Wahrheit ist Uber eine riesige Datensammelmaschine, die ihre Daten an Automobilkonzerne zum Training für deren selbstfahrende Autos verkauft. Warum sonst sollte ein Taxi-Unternehmen eine Bewertung von 50 Milliarden und mehr haben? Und schaut man sich die Investoren in Uber an, dann sehen wir so Sympathieträger wie SaudiArabien oder Goldman Sachs. Aber auch Google und 100 weitere Unternehmen haben in Uber kräftig investiert. Das einzig erfreuliche daran ist, das der Aktienkurs von Uber bisher 25% seit dem Börsengang verloren hat, was ich all den Gierschlunden herzlich gönne, die ihn diese Ausbeuterfirma investiert haben. Fahrt bitte nicht mit Uber! Diese Firma hat den Bankrott mehr als verdient.

heise.de

Was Uber von seinem tödlichen selbstfahrenden Auto gelernt hat

2018 fuhr ein autonomes Uber-Auto eine Fußgängerin zu Tode. Die Liste der Fehler schockiert. Uber gelobt, sich gebessert zu haben. Behörden lassen sich Zeit.

Related