Langsam wird es peinlich. Selbst ...

Langsam wird es peinlich. Selbst China will jetzt den Verkauf von Verbrennern spätestens 2035 verbieten und setzt sich damit strengere Umweltziele als Deutschland. Das heißt, Elektroautos werden die nächsten 15 Jahre furchtbar wichtig werden in China. Das haben die deutschen Hersteller natürlich nicht kommen sehen, genau so wie die Wehrmacht im Dezember 1941 vom Winter in Russland überrascht wurde:

“Insgesamt hätten deutsche Hersteller in China “bisher sehr wenige Modelle wirklich im Vertrieb””

“Sie könnten mit ihrer Marke viel stärker ins Geschäft kommen, haben bisher aber nicht die Produkte”

““Zum ersten Mal sehen wir, dass es einen Markt gibt”, sagte Goller (BMW Chef China)”"

Wer im Jahr 2020 zum ersten Mal einen Markt für Elektroautos sieht, der braucht sich nicht wundern, wenn er von der Konkurrenz (Tesla und Co) überrannt wird. Auf der anderen Seite fällt es leichter, sich vom Markt der größten Diktatur der Welt zurückzuziehen, wenn man gar keine Produkte im Angebot hat. Vielleicht ist das ein genialer Schachzug der deutschen Autoindustrie ohne Gesichtsverlust den chinesischen Markt verlassen zu können? Ich fürchte aber eher, es liegt an völliger Inkompetenz der Führerebene. Shanghai wird das Stalingrad der deutschen Autowirtschaft werden, wenn sie nicht blitzkriegartig auf E-Mobilität umschaltet.

heise.de

China “rettet” die Autobauer – Keine neuen Verbrenner mehr nach 2035?

China und Kalifornien fahren an der Spitze der Elektromobilität. Auch in Deutschland wird der Ruf lauter, ab 2035 keine Verbrenner mehr neu zuzulassen.

Related