Ich trommele ja schon seit ...

Ich trommele ja schon seit Jahren für die Idee der Demarchie, das heißt Parlamentarier sollten nicht gewählt, sondern ausgelost werden. So war das bei den Erfindern der Demokratie im alten Griechenland:

https://www.facebook.com/andreas.maier.754918/posts/329620680419868 https://www.facebook.com/andreas.maier.754918/posts/548164521895918

Inzwischen ist die Idee offenbar angekommen. Man will zwar noch nicht den radikalen Schritt gehen und das komplette Parlament auslosen. Aber zumindest denkt man inzwischen über die vermehrte Nutzung von Bürgerräten nach, deren Mitglieder ausgelost werden.

Erstaunlich daran ist, das der Vorschlag in Deutschland ausgerechnet von Wolfgang Schäuble kommt. Offenbar ist er im Alter doch noch weise geworden: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/wolfgang-schaeuble-buergerraete-demokratie-parlament-bundestagspraesident

Aber egal von wem er kommt, der Vorschlag ist sehr gut und ein Schritt in die richtige Richtung.

Es gab auch ein erstes Experiment dazu: https://www.buergerrat.de/

Mein Kritikpunkt daran ist aber, das 160 Menschen einfach statistisch nicht repräsentativ genug sind für Deutschland. Da bräuchte es mindestens 784 (siehe https://politics.stackexchange.com/a/15949/2151 ).

Trotzdem, wie schreibt die SZ zum Thema so schön:

“Die Verdrossenheit ist der Zuversicht gewichen: “Ich habe die Hoffnung zurückgewonnen, dass die Demokratie sich wandeln kann.””

https://www.sueddeutsche.de/politik/werkstatt-demokratie-wir-machen-das-1.5132906

zeit.de

Bürgerräte: Demokratie ist machbar, Herr Nachbar!

Überall auf der Welt fühlen sich Bürger von den Regierenden nicht verstanden und vertreten. Die Lösung könnte eine neue, alte Idee sein: ausgeloste Bürgerräte.

Related