In den USA entfaltet sich ...

In den USA entfaltet sich gerade ein Skandal um den Ursprung von Covid: Offenbar haben einige führende US-Wissenschaftler bereits sehr früh geglaubt, das Covid durch einen Laborunfall in Wuhan verbreitet wurde. Allerdings haben sie das nicht öffentlich gesagt, um die Öffentlichkeit nicht zu beunruhigen und die internationale Harmonie zu gefährden: “Scientists believed Covid leaked from Wuhan lab - but feared debate could hurt ‘international harmony’”

https://archive.md/Fkpwr#selection-1067.1-1067.103 https://www.telegraph.co.uk/news/2022/01/11/scientists-believed-covid-leaked-wuhan-lab-feared-debate-could/

Nun ich glaube das ehrlich gesagt auch schon lange, denn es ist einfach unerklärlich wieso ein Virus, der seinen Ursprung in Fledermäusen hat, gerade in der Stadt auftritt in der Labore die meisten Forschungen zu dem Thema anstellen.

Aber jetzt gibt es interessanterweise noch eine Theorie, dass es noch einen zweiten Laborunfall (Lab-Leak 2.0) gegeben hat. Und dieser führte in Südafrika dazu, dass sich Omikron verbreiten konnte: https://bprice.substack.com/p/lab-leak-20 Insbesondere die große Unähnlichkeit von Omikron zu den anderen Stämmen soll ein Hinweis sein, dass diese Entwicklung nur im Labor stattgefunden haben könne.

Nun, ich bin da ehrlicherweise skeptischer als bei Lab-Leak 1.0 in Wuhan. Was der Theorie zu Lab-Leak 2.0 bisher fehlt, ist nämlich die große Nähe eines Labors zu den ersten Fällen. Zumindest gibt es dazu bisher gar keine Erkenntnisse. Allerdings wird hier gerüchtet, das Omikron durch Versuche von Merck mit molnupiravir entstanden sein könnte: https://twitter.com/ydeigin/status/1474116195444006922

Das Jahr 2022 startet jedenfalls schonmal spannend.

bprice.substack.com

Lab Leak 2.0

“If a $1000 PhD side project could kill millions of people, we must end viral [gain-of-function research], or it may end us.”

Related