Ich dachte ich mach mal ...

Ich dachte ich mach mal Car-Sharing wie die ganzen Hipster hier in Berlin:

Ich installiere die App von WeShare: Stürzt beim Start ab. Die App von Sixt lässt sich gar nicht installieren, mein iPhone 6 mit iOS 12.5 ist zu alt. ShareNow lässt sich installieren und starten, aber in Berlin haben die keine Elektroautos im Angebot. Die gibt es nur in Hamburg und München, was man aber auf der Webseite nicht sieht.

Zudem ist das Geschäftsgebiet aller Anbieter nicht einmal ganz Berlin. Es reicht im Südwesten gerade bis zur S-Bahn Zehlendorf. Wir wohnen aber etwas weiter draußen, so dass wir mit dem Bus erstmal zu einem Share-Auto fahren müssten.

Also irgendwie wird das so nix mit der Verkehrsrevolution liebe CarSharing-Anbieter. Es ist kein Wunder, dass das nur Hipster nutzen, weil alle anderen können nicht. Nur wer das neueste Smartphone hat und in der Innenstadt wohnt darf teilnehmen. Aber gerade in der Innenstadt ist der öffentliche Nahverkehr super ausgebaut, wozu braucht man dort CarSharing? Auch verstehe ich den App-Zwang nicht. Wer schon mal mit dem Telefon ein Taxi bestellt hat, weiß, dass das super schnell geht (auch mit Uralt-Handies) und in einer Minute erledigt ist. Nutze ich eine Taxi-App muß ich mich registrieren (bin also nicht mehr anonym) und muß bei manchen Apps sogar die Ortung einschalten, damit der Anbieter weiß wo ich bin. Als Nutzer habe ich mit der App fast nur Nachteile gegenüber einem simplen Telefonanruf. Selbst ein WhatsAppChat (Igitt) wäre oft schneller als eine App. Und das gilt für Taxi-Apps, Lieferservice-Apps und CarSharingApps gleichermaßen.

Es ist eigentlich ein Wunder, dass soviel in Deutschland trotzdem diese Apps nutzen. Ich behaupte, dass liegt daran, dass die Deutschen gar nicht so technikfeindlich sind wie man ihnen nachsagt. Der Grund warum viele “moderne, digitale Dienstleitungen” in Deutschland nicht so angenommen werden liegt meines Erachtens viel mehr bei den Anbietern selbst, die den Kunden nach Strich und Faden ausquetschen und mit bürokratischen und technischen Hindernissen gängeln, statt sich mal zu überlegen, wie sie ihre Dienstleitung kundenfreundlicher anbieten könnten.

Related