myopia

Kurzsichtigkeit - Neues aus der Wissenschaft

Nach meinem Artikel von 2009 über Ursachen der Kurzsichtigkeit und dem von 2015 über mögliche Therapieansätze habe ich in der Zwischenzeit ein paar neue Erkenntnisse zu dem Thema gesammelt: Eine Studie mit 300000 Teilnehmern hat eine positive Korrelation zwischen Brille tragen und höherer Intelligenz gefunden (siehe https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/forschung-sind-brillentraeger-wirklich-von-natur-aus-schlauer-20180531411836 ). Das höre ich natürlich gerne, aber es wäre ziemlich unintelligent sich die ganze Sache nicht doch etwas genauer anzusehen. Im Gegensatz zu dem Heilpraxisartikel, wo der Journalist wie üblich natürlich Korrelation und Kausation verwechselt, betonen die Wissenschaftler, dass es sich nur um eine Korrelation handelt.

Kurzsichtigkeit - Stand der Wissenschaft

Ich gebe gleich zu, der Titel ist etwas reißerisch formuliert. Er sollte eher lauten "Kurzsichtigkeit - Stand meines Wissens". Aber jetzt ist es zu spät und ihr als brave Leser werdet den Artikel natürlich trotzdem zu Ende lesen, oder? Denn seit meinem Post über Kurzsichtigkeit von 2009 gibt es doch einige sehr interessante Neuigkeiten zum Thema.1. Der ursprüngliche Auslöser für diesen Blogpost ist folgender Artikel der amerikanischen Akademie für Augenheilkunde:Nearsightedness Progression in Children Slowed Down by Medicated Eye DropsIn der verlinken Studie und dem Vortrag dazu wird dargelegt, dass es selbst mit sehr niedrig dosiertem Atropin (0,01 %) möglich ist das Wachstum des Augapfels hin zum kurzsichtigen Auge bei Kindern um 50 % zu verzögern.